Ausklappen

Präparation Mikroskopie Praxisbuch

 

Im Jahr 2016 feierte der Lette-Verein Abt. Metallographie 110-jähriges Jubiläum. Über diesen langen Zeitraum wurden und werden junge Menschen in die Welt der Metalle eingeführt, deren Präparation, Mikroskopie und Analyse. Zunächst vorwiegend für Stahl- und Gusseisenlegierungen, später auf „moderne“ Aluminium-, Nickel- und Chromwerkstoffe. Neue Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung, der Rasterelektronenmikroskopie, Härteprüfung und Spektroskopie kamen hinzu. Schritt für Schritt, von einem Jahrzehnt zum nächsten. Grundlagenbücher und andere Veröffentlichungen wurden verfasst, die noch heute ihre Gültigkeit besitzen, wenn wir auch im Impressum erstaunt feststellen, dass wir es mit der 8. oder 9. überarbeiteten Auflage zu tun haben.
Doch im Zuge der mikroelektronischen Produktinnovationen, dem Wunsch nach leistungsfähigeren aber vor allem leichteren Produkten, dies für alle Anwendungsbereiche, sind neue Werkstoffe und Werkstoffkombinationen (Verbunde) entwickelt worden. Wir suchen hier mit den klassischen metallographischen Präparations- und Mikroskopieverfahren und Erfahrungen noch oft vergeblich nach Hilfestellungen. Die Komplexität der heutigen Werkstoffe und vor allem Verbunden, macht es zudem schwierig Problemstellungen umfangreich und erschöpfend darzustellen und zu beschreiben.

Nimmt man noch dazu, dass sich auch die Gerätetechnik selbst weiterentwickelt hat, sich der Zeitdruck und Zertifizierungsanspruch verschärft hat, so wünscht man sich manchmal die “gute alte Zeit“ zurück, was natürlich ironisch gemeint ist.

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Untersuchung von nicht-metallischen Werkstoffen. Dieses Wissen gebe ich nun in diesem Buch an Sie weiter. Gerade in der Mikrotomie- und Dünnschlifftechnik hat sich enorm vieles für die industrielle Anwendung weiterentwickelt. Erstmals wird die Durchlichtmikroskopie in diesem Zusammenhang für die industriellen Anwendungen ausführlich beschrieben, ebenso wie digitale Fotografie. Mit Hilfe dieses Buches versetzen wir Sie in die Lage Ihre eigenen Erfahrungen zu aktualisieren, oder sich erstmals mit der optischen Untersuchung von vor allem Kunststoffen, mineralischen und biologischen Werkstoffen zu beschäftigen. Insbesondere das schwierige Thema der Bearbeitung von Verbundwerkstoffen wird ausführlich behandelt.

Wie in allen meinen Büchern steht die Praxis im Vordergrund. Ich möchte dazu beitragen, dass Sie mit Ihrem vor-handenem Equipment und Erfahrungen die ersten Schritte machen, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Dass dies ein guter Weg ist, wird uns in den Schulungen die wir zu diesem Thema durchführen bestätigt.

Ausklappen